Violeta Urmana · Helmut Deutsch

Liederabend

Violeta Urmana · Helmut Deutsch

V. Urmana Photo © Ivan Balderramo

PROGRAMM

Franz Schubert

Waldesnacht
Die Gebüsche
Der Blumen Schmerz
Erlafsee
Beim Winde
Sternennächte
Abendbilder
Der Zwerg
Allmacht

Richard Strauss

Lob des Leidens
Schön sind doch kalt
Befreit
Mit deinen blauen Augen
Winternacht
Wer hat’s getan
Aus den Liedern der Trauer
Winterweihe
Ein Obdach gegen Sturm und Regen
Freundliche Vision
Schlechtes Wetter
Wie sollten wir geheim sie halten

KÜNSTLER

  • Violeta Urmana

    V. Urmana Photo © Ivan Balderramo

    Die in Litauen geborene Sopranistin zählt zu den begehrtesten dramatischen Sängerinnen des deutschen und italienischen Repertoires.

    Schon zu Beginn ihrer Karriere wurde sie weltweit durch die Rollen der Kundry im Parsifal und der Eboli in Don Carlo bekannt.

    Zuletzt sang sie Rollen wie die Amelia im Maskenball, die Elisabeth in Don Carlo, Leonore in Die Macht des Schicksals, Lady Macbeth, Odabella in Attila, die Titelrollen Aida, La Gioconda, Medea, Tosca, Norma, Iphgenie auf Tauris, Adriane auf Naxos, Brünhilde in Siegfried, Sieglinde in Die Walküre und die Isolde. Zuletzt wirkte sie im Trovatore in der Arena von Verona und in Berlin, der Aida in Boston, Wien, Verona und der Metropolitan Opera in New York, dem Verdi Requiem in Barcelona mit dem London Symphony Orchestra, Oedipus Rex in Stockholm, Don Carlo in Valencia.

    Am Plan stehen nun Il Trovatore in Genua, Elektra und Cavalleria Rusticana in Hamburg, Il Trovatore und Ein Maskenball an der Mailänder Scala, sowie Oedipus Rex in Rom.

    Violeta Urmana ist regelmäßig an den bedeutendsten Opernhäusern zu Gast, wie der Opera New York, dem Teatro Real in Madrid, dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona, der Opéra National de Paris, der Deutschen Oper Berlin, der Wiener Staatsoper, der Scala in Mailand, dem Royal Opera House Covent Garden in London – wie auch bei Festivals von Bayreuth, Salzburg, Aix-en-Provence, Edinburgh und den BBC Proms.

    Sie hat mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Bertrand de Billy, Pierre Boulez, Semyon Bychkov, Riccardo Chailly, James Conlon, James Levine, Jesús López Cobos, Fabio Luisi, Zubin Mehta, Riccardo Muti, Sir Simon Rattle, Donald Runnicles, Esa-Pekka Salonen, Franz Welser-Möst und Christian Thielemann gearbeitet.

    Violeta Urmana ist eine ebenso gefragte Liedsängerin, die G. Mahler, R. Strauss, Schönberg, Berlioz, Wagner und Verdi in international renommierten Konzertsälen interpretiert.

    Etliche CD Projekte dokumentieren ihre Karriere, darunter bedeutende Opernrollen, Aufnahmen des Verdi Requiem im Alt- und Sopranfach. Das Lied von der Erde und die Rückert-Lieder (G. Mahler) und Lieder von R. Strauss, Liszt u.v.a. Zudem ist sie Die Kundry in Tony Palmers Film „Die Suche nach dem Heiligen Gral“.

    Violeta Urmana wurde mehrfach ausgezeichnet und ist Österreichische Kammersängerin.

  • Helmut Deutsch

    Helmut Deutsch © Shirley Suarez

    Helmut Deutsch zählt zu den wichtigsten Liedbegleitern unserer Zeit. In Wien geboren, studierte er dort am Konservatorium, an der Musikakademie und der Universität, erhielt den Kompositionspreis der Stadt und wurde mit 24 Jahren Professor. Seine Karriere als Liedbegleiter begann mit der Sopranistin Irmgard Seefried; wichtigster Sänger seiner jungen Jahre wurde Hermann Prey, dessen Partner er in mehreren hundert Konzerten war. Er arbeitete mit vielen der bedeutendsten Liedsänger zusammen und spielte in allen wichtigen Musikzentren. Derzeit arbeitet er v.a. mit J. Kaufmann, D.  Damrau, M.  Volle und M. Peter.        Helmut Deutsch war 28 Jahre lang Professor an der Musikhochschule München und gibt Meisterkurse in Europa und Asien. Zu seinen Studenten zählen u.a. J. Banse, J. Kaufmann, D. Henschel, C. Gerhaher und W. Rieger. Die Arbeit von Helmut Deutsch ist auf mehr als 100 Tonträgern dokumentiert. 2019 erschien seine Autobiographie „Gesang auf Händen tragen“.