Mauro Peter · Helmut Deutsch

Liederabend

Mauro Peter · Helmut Deutsch

Mauro Peter © Christian Felber

PROGRAMM

Er gastiert auf allen Konzert- und Opernbühnen Europas und singt regelmäßig bei den Salzburger Festspielen. Die Spielzeit 2020/21 eröffnet der Schweizer Tenor mit einem Liederabend am international renommierten Lucerne Festival.

KÜNSTLER

  • Mauro Peter

    Mauro Peter © Christian Felber

    … als einen Liederabend zum Träumen und eine makellose, facettenreiche Darbietung bezeichneten die Salzburger Nachrichten den Auftritt von Mauro Peter bei den Salzburger Festspielen 2019.

    Er gastiert auf allen Konzertpodien und Opernbühnen Europas. Die Spielzeit 2020/21 eröffnet der Schweizer Tenor mit einem Liederabend am international renommierten Lucerne Festival. Seine Opernsaison beginnt Mauro Peter mit dem Rollendebüt als Nemorino in Donizettis L’elisir d’amore am Opernhaus Zürich. Dort ist er seit 2013 festes Ensemblemitglied und feierte große Erfolge, so zuletzt mit Zenders Winterreise und in der Titelrolle von Händels Belshazzar. Ein weiterer Höhepunkt bildet sein Debüt am Teatro Real in Madrid als Don Ottavio in Mozarts Don Giovanni. Diese Partie wird er auch bei der Mozartwoche 2021 in Salzburg verkörpern, 2021 bei den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Kirill Petrenko debütieren und beim Europakonzert mitwirken.

    Mit der Interpretation von Wolfgang Amadeus Mozarts Musik feierte Mauro Peter internationale Opernerfolge. Mit den Salzburger Festspielen verbindet Mauro Peter eine langjährige Zusammenarbeit. Einen außergewöhnlichen Rang nahm die Zusammenarbeit mit Nikolaus Harnoncourt ein. Seine Interpretation sowie die Probenarbeit von Mozarts Da Ponte-Zyklus 2014 am Theater an der Wien hinterließen einen bleibenden Eindruck. Durch seine intensive Konzerttätigkeit erarbeitete sich Mauro Peter mit Dirigenten wie Ivor Bolton, Constantinos Carydis, Teodor Currentzis, Gustavo Dudamel, Ádám Fischer, Sir John Eliot Gardiner, Philippe Herreweghe, Nikolaus Harnoncourt, Daniel Hope, Vladimir Jurowski, Ton Koopman, Fabio Luisi, Zubin Mehta, Riccardo Minasi, Jonathan Nott, Trevor Pinnock und Andrés Orozco-Estrada ein großes Konzertrepertoire. Mauro Peter widmet sich intensiv dem Lied. Mit seinen vielseitigen Programmen, die er seit Beginn mit seinem musikalischen Wegbegleiter Helmut Deutsch erarbeitet, gastierte er im Musikverein Wien, im Pierre Boulez Saal in Berlin, der Kölner Philharmonie, im Münchner Prinzregententheater, im Wiener Konzerthaus, am Verbier Festival, der Wigmore Hall in London und bei den Salzburger Festspielen.

  • Helmut Deutsch

    Helmut Deutsch © Shirley Suarez

    Helmut Deutsch zählt zu den wichtigsten Liedbegleitern unserer Zeit. In Wien geboren, studierte er dort am Konservatorium, an der Musikakademie und der Universität, erhielt den Kompositionspreis der Stadt und wurde mit 24 Jahren Professor. Seine Karriere als Liedbegleiter begann mit der Sopranistin Irmgard Seefried; wichtigster Sänger seiner jungen Jahre wurde Hermann Prey, dessen Partner er in mehreren hundert Konzerten war. Er arbeitete mit vielen der bedeutendsten Liedsänger zusammen und spielte in allen wichtigen Musikzentren. Derzeit arbeitet er v.a. mit J. Kaufmann, D.  Damrau, M.  Volle und M. Peter.        Helmut Deutsch war 28 Jahre lang Professor an der Musikhochschule München und gibt Meisterkurse in Europa und Asien. Zu seinen Studenten zählen u.a. J. Banse, J. Kaufmann, D. Henschel, C. Gerhaher und W. Rieger. Die Arbeit von Helmut Deutsch ist auf mehr als 100 Tonträgern dokumentiert. 2019 erschien seine Autobiographie „Gesang auf Händen tragen“.

TICKETS