Liederabend

Camilla Nylund · Helmut Deutsch

Camilla Nylund
Camilla Nylund © www.annas-foto.de

PROGRAMM

Johannes Brahms (1833-1897)

Dein blaues Auge, op. 59/8
Geheimnis, op. 71/3
Meine Liebe ist grün, op. 63/5
Wir wandelten, op. 96/2
Unbewegte laue Luft op. 57/8

Robert Schumann (1810-1856)

Frauenliebe und Leben, op. 42

Seit ich ihn gesehen
Er, der Herrlichste von allen
Ich kann’s nicht fassen
Du Ring an meinem Finger
Helft mir, ihr Schwestern
Süßer Freund, du blickest
An meinem Herzen, an meiner Brust
Nun hast du mir den ersten Schmerz getan

– PAUSE – 

Tolvo Kuula (1883-1918)

Syystunnelma (Herbststimmung)
Sinipiika (Die Waldmaid)
Purjein (Segelfahrt im Mondschein)
Suutelo (Ein Kuss)

Armas Järnefelt (1869-1958)

Leivo (Die Lerche)
Solsken (Sonnenschein)
Toivoni (Hoffnung)

Richard Strauss (1864-1949)

Heimliche Aufforderung, op. 27/3
Ruhe, meine Seele!, op. 27/1
Morgen!, op. 27/4
Cäcilie, op. 27/2

KÜNSTLER

  • Camilla Nylund

    Camilla Nylund © www.annas-foto.de

    Die in Finnland geborene Camilla Nylund studierte zunächst bei Eva Illes, später in der Opern- und Liedklasse im Mozarteum in Salzburg. Für ihre ausgezeichneten Leistungen wurde ihr im Dezember 1995 von der Internationalen Stiftung Mozarteum die Lilli Lehmann-Medaille verliehen.
    Nach einem Festengagement in Hannover gehörte sie in den Spielzeiten 1999 bis 2002 zum Ensemble der Semperoper Dresden. Seitdem verfolgt Camilla Nylund eine erfolgreiche internationale Karriere und ist regelmäßig an den renommiertesten Opernhäusern in Hamburg, Berlin, Valencia, Zürich, München, Paris, Mailand, Wien, bei den Salzburger Festspielen und den Bayreuther Festspielen zu Gast.

    Zu ihrem breitgefächerten Repertoire gehören u.a. die Leonore (»Fidelio«), Chrysothemis (»Elektra«), Salome, Elsa (»Lohengrin«), Sieglinde (»Walküre«), Marie (»Wozzeck«) und Kaiserin (»Die Frau ohne Schatten«). Sie arbeitet gleichermaßen im Opern- und Konzertfach mit den wichtigsten Dirigenten unsere Zeit wie Daniel Barenboim, Zubin Metha, Sir Simon Rattle, Riccardo Muti und Christian Thielemann. Im Rahmen ihres spektakulären Erfolges als Kaiserin in der Neuproduktion »Die Frau ohne Schatten« an der Wiener Staatsoper im Mai/Juni 2019 wurde Camilla Nylund der Titel der Wiener Kammersängerin verliehen. In der kommenden Spielzeit gibt die Künstlerin ihr Debüt an der Metropolitan Opera.

  • Helmut Deutsch

    Helmut Deutsch © Shirley Suarez

    Helmut Deutsch zählt zu den wichtigsten Liedbegleitern unserer Zeit. In Wien geboren, studierte er dort am Konservatorium, an der Musikakademie und der Universität, erhielt den Kompositionspreis der Stadt und wurde mit 24 Jahren Professor. Seine Karriere als Liedbegleiter begann mit der Sopranistin Irmgard Seefried; wichtigster Sänger seiner jungen Jahre wurde Hermann Prey, dessen Partner er in mehreren hundert Konzerten war. Er arbeitete mit vielen der bedeutendsten Liedsänger zusammen und spielte in allen wichtigen Musikzentren. Derzeit arbeitet er v.a. mit J. Kaufmann, D.  Damrau, M.  Volle und M. Peter.        Helmut Deutsch war 28 Jahre lang Professor an der Musikhochschule München und gibt Meisterkurse in Europa und Asien. Zu seinen Studenten zählen u.a. J. Banse, J. Kaufmann, D. Henschel, C. Gerhaher und W. Rieger. Die Arbeit von Helmut Deutsch ist auf mehr als 100 Tonträgern dokumentiert. 2019 erschien seine Autobiographie „Gesang auf Händen tragen“.

SAALPLAN